Donnerstag, 20. April 2023

Deutschland setzt auf Atom- und Kohlestrom aus dem Ausland.

Die Abschaltung der drei letzten deutschen Kernkraftwerke wird offenbar einen zunehmenden Import von ausländischem Atomstrom zur Folge haben. Neue Berechnungen zeigen, welche weiteren Stromquellen nun zusätzlich genutzt werden. Aus Klimaschutz-Gesichtspunkten ist das Vorgehen völlig kontraproduktiv.

https://www.welt.de/wirtschaft/plus244907036/Energiewende-Nach-dem-Atomausstieg-setzt-Deutschland-auf-Atom-und-Kohlestrom-aus-dem-Ausland.html

Samstag, 4. März 2023

EU Kriegspartei

Die EU ist schon längst Kriegspartei im Krieg gegen Russland. Die EU ist ein Mitverursacher des Ukraine-Konflikts und und hat die Russlandfeindlichen Kräfte in der Ukraine schon vor dem Maidann unterstützt. - Eskalation: Rund 15.000 ukrainische Soldaten könnten nach einem Plan der Außenminister schon bald in der EU ausgebildet werden, 5000 von ihnen in Deutschland. Hinter den Kulissen gab es eine heftige Debatte zwischen Berlin und Warschau. Und eine heikle Frage ist noch ungeklärt.
https://www.welt.de/politik/ausland/plus241622509/Soldaten-in-Deutschland-Ausbildungsmission-fuer-die-Ukraine-Wird-die-EU-zur-Kriegspartei.html

Montag, 20. Februar 2023

Indien kauft mehr russisches Ă–l

Seit dem Beginn des Ukrainekriegs ist Russland zum viertgrößten Lieferanten Indiens aufgestiegen.-Der An­stieg um 384 Prozent bis zum Januar dieses Jahres geht vor allem auf den Kauf preiswerten russischen Ă–ls zu­rĂĽck. Gleichzeitig ist Russland zu Indiens viertgrößtem Lieferanten nach China, den Ă–lländern der Vereinigten Arabischen Emirate und den USA aufgestiegen. 

Ministerin des Unfriedens: Baerbocks Aussetzer wie an der Münchner Sicherheitskonferenz häufen sich.

 Die Aussenministerin wird mehr und mehr zum Risiko. Trotzdem decken sie die Medien.
….ob die Ukraine jemals sicher sein könne, solange Putin in Russland regiert: «Wenn er sich nicht um 360 Grad ändert, nein.»